Halbzeitvegetarier

Zwei halbe Vegetarier sind auch ein ganzer!

Sie möchten gern gesünder, nachhaltiger oder tierfreundlicher essen? Genießen Sie Abwechslung in der Küche? Lernen Sie die Vielfalt fleischfreier Gerichte kennen. Halbzeitvegetarier hilft Ihnen dabei. Ganz einfach. Zahlreiche Gründe sprechen dafür, den üblichen Fleischverzehr zu verringern. Doch wann und wie fängt man damit an? Unser Ansatz: Gemeinsam fällt es viel leichter, Schritt für Schritt Ernährungsmuster zu ändern. Halbzeitvegetarier regt dazu an, zu zweit oder im Team spielerisch mit den eigenen Essgewohnheiten umzugehen. So schaffen Sie es, sich wechselseitig zu motivieren und Ihre selbstgesteckten Ziele zu erreichen.

Halbzeitvegetarier trägt zu einer offenen Auseinandersetzung mit dem Thema gesunder und nachhaltiger Ernährung bei.

So funktioniert’s

Die Teilnehmer schließen sich für einen vereinbarten Zeitraum zu Paaren (Tandems) oder zu Teams zusammen. Gemeinsam oder im spielerischen Wettbewerb untereinander versuchen sie nach der Idee „Zwei halbe Vegetarier sind auch ein ganzer“, die Zahl ihrer fleischhaltigen Mahlzeiten zu verringern. Ganz ohne Zwang. Motivationshilfen wie Wochenpläne zur Dokumentation der gemeinsamen Ergebnisse, Vorsatzpläne für Zuhause oder Bonuskarten für vegetarische Gerichte fördern die erfolgreiche Teilnahme. Halbzeitvegetarier bietet sich überall dort an, wo gemeinsam gegessen wird, besonders aber in Unternehmen und Einrichtungen mit einer Gemeinschaftsverpflegung. Denn diese tragen Verantwortung für die langfristige Gesundheit ihrer Mitarbeiter und Gäste und zeigen mit der Aktion Halbzeitvegetarier ihr gesellschaftliches Engagement. Halbzeitvegetarier sorgt zudem für Austausch und Abwechslung am Mittagstisch und fördert die Gemeinschaft. Genussvolle, abwechslungsreiche und gesunde Mahlzeiten steigern die Zufriedenheit aller.