Für Gäste

Wir helfen Ihnen die Vorteile von Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsgastronomie zu kommunizieren. Sollten Sie hierfür untenstehende Unterlagen verwenden wollen, so kontaktieren Sie uns bitte. Ein Großteil der Unterlagen können sie bei uns kostenfrei unter info(at)gv-nachhaltig.de bestellen. 

 

Klimaschädlichkeit verschiedener Ernährungsformen

<a href="fileadmin/sustain/Bilder/Media/postkarte_klima_veggietag.pdf" target="_blank">Postkarte "Klimaschädlichkeit"</a>
<a href="fileadmin/sustain/dokumente/klimafaltblatt.pdf" target="_blank">Klimafaltblatt</a>

Welchen Einfluss hat ein Tag vegetarischer oder gar rein pflanzlicher Ernährung gegenüber einem Tag voll regional angebauter Bio-Lebensmittel? Die Zahlen aus dem "foodwatch-Report über den Treibhauseffekt von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft in Deutschland" erläutern, dass nicht nur biologisch und regionale Zutaten eine Rolle spielen - zusätzlich auch ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln tierischer Herkunft.

Außerdem unser Faltblatt "Bärenhunger auf gutes Klima - Eiskalte Fakten zum Essen": Das Faltblatt liefert gute Gründe die eigene Ernährungsweise zu überdenken, indem es übersichtlich die Auswirkungen unserer Ernährungsweise auf Ökologie und Gesellschaft aufzeigt.

 

 

Für unsere "kleinen" Klimaschützer

Was hat Fleischkonsum mit Umweltschutz zu tun? Der Flyer "Prima Klima" für Kinder und Jugendliche erklärt die Zusammenhänge von Fleischkonsum und Umweltschäden anschaulich. Außerdem für unsere jungen Umweltschützer: Ein Stundenplan für die Schule mit Daten zum Resourcenverbrauch von Fleisch, Butter und Käse. 

<a href="fileadmin/sustain/dokumente/kinder_Jugendflyer.pdf" target="_blank">Kinder- und Jugendflyer</a>
<a href="fileadmin/sustain/dokumente/stundenplan.pdf" target="_blank">Stundenplan</a>

C02-Vergleich von Rezepten

Wie viel CO2 kann man konkret durch Ernährung einsparen? Aus diesen Rezeptkarten finden ihre Gäste Rezepte für Gerichte auf pflanzlicher Basis. Mit Hilfe einer Klimabilanz ist genauestens aufgeschlüsselt, wie viel weniger CO2 dieses Gericht im Vergleich zu einem vergleichbaren Gericht mit tierischen Produkten verursacht. So können Sie Ihren Gästen vermitteln, wie einfach sie beim Klimaschutz helfen können.

 

<a href="fileadmin/sustain/Bilder/Media/rezeptkarte1.pdf" target="_blank">Rezeptkarte Tofu-Rührei</a>
<a href="fileadmin/sustain/Bilder/Media/rezeptkarte2.pdf" target="_blank">Rezeptkarte Woknudeln</a>
<a href="fileadmin/sustain/Bilder/Media/rezeptkarte3.pdf" target="_blank">Rezeptkarte Indischer Eintopf</a>
Klimaschutz mit Messer und Gabel

 

Klimaschutz mit Messer und Gabel

Kennen Ihre Gäste mehr Gemüsesorten als nur Gurken und Tomaten? Auf diesen farbenfrohen Placemats ist ein Quiz abgebildet, an welchem das Wissen zum Thema Obst- und Gemüsesorten erprobt werden kann.

<a href="fileadmin/sustain/dokumente/poster_a2.pdf" target="_blank">Poster Nahrungsmittel im Vergleich</a>

Klimaverträglichkeit verschiedener Lebensmittel

Wie viel Wasser verbraucht die Produktion eines Kilo Rindfleisch? Wieviel CO2 entsteht bei der Herstellung von Käse im Vergleich zu Brot, Äpfeln oder Kartoffeln? Vergleichen Sie auf dem Poster "Wie grün essen Sie heute" die CO2- und Wasserverbrauchswerte sowie den Ressourceneinsatz verschiedener Lebensmittel.

 

 

 

Saisonkalender

Wann schmeckt welches Gemüse am besten?

Der handliche Saisonkalender im A4-Format verschafft einen Überblick über die Saisonalität der gängigsten Obst- und Gemüsesorten.

<a href="fileadmin/sustain/dokumente/gewinnspiel.pdf" target="_blank">Gewinnspiel</a>

Antworten und gewinnen

Ein Gewinnspiel des Vegetarierbund Deutschland mit Fragen zu den klimatischen Auswirkungen von Fleischkonsum und Nutztierhaltung.

Wasserverbrauch in der Lebensmittelproduktion

Beim Duschen, Zähneputzen oder beim Abwasch achten wir darauf, dass Wasser nicht unnötig verschwendet wird. Wie sieht es aber bei unserem Lebensmittelkonsum aus, der ja ein Vielfaches davon ausmachen kann? Insgesamt schneiden tierische Lebensmittel im Hinblick auf den Wasserverbrauch eher bedenklich ab. Die Schweizerische Vereinigung für Vegetarismus (SVV) hat Zahlen der UNESCO grafisch aufbereitet und in einem Diagramm zusammengefasst. Die Datei kann im DinA2-Format bei info@gv-nachhaltig.de bestellt werden und als Hintergrundinformation verwendet werden.

Text- und Bildbausteine

Das Rad muss nicht jedes Mal neu erfunden werden. Orientieren Sie sich an Erfolgsbeispielen. Wir stellen Ihnen hier Text- und Bildbausteine, die Sie gerne gratis - entweder vollständig oder zum Teil - für Ihre eigenen Materialien verwenden können, zur Verfügung.

Treibhauseffekt verschiedener Ernährungsweisen

Infoflyer „Donnerstag Veggietag“

Der Infoflyer informiert in Kürze über die Ziele und Hintergründe von "Donnerstag ist Veggietag". Er kann einfach heruntergeladen werden oder unter info(at)gv-nachhaltig.de bestellt werden.

Witzige Postkarten und Poster

Rotkäppchen wird heute nicht gefressen und die Scholle des Eisbären schmilzt auch erst morgen weiter - der Veggietag ist eine Erleichterung für Mensch und Tier. Mit unseren frei verfügbaren Postern bringen Sie diese Message einfach an jede Wand und jede Tür. Neu: Rotkäppchen und Eisbär können Sie jetzt auch Ihren Freunden schicken - als druckfertige Postkarte. Bestellbar auch als Poster in großen Mengen bei info(at)gv-nachhaltig.de.

Profimaterial

Hier finden Sie Broschüren für Profis zum Nachlesen daheim oder in der Küche.

Feedback für Ihre Küche

Für Anregungen, Feedback oder Kritik an Küchen der Gemeinschaftsverpflegung. Feedbackkarte zur Evaluation und Verbesserung der Leistung von Betriebsrestaurants, Mensen und sonstigen Küchen der Gemeinschaftsverpflegung.

<a href="fileadmin/sustain/dokumente/feedbackkarte.pdf" target="_blank">feedbackkarte</a>