Siemens Deutschland - ein monatlicher „Terra-Tag“ für mehr Nachhaltigkeit

Die Siemens AG zählt zu den weltweit größten Firmen der Elektrotechnik und Elektronik. An den bundesweit 90 Standorten für Betriebsrestaurants werden täglich rund 60.000 Tischgäste bewirtet, was jährlich eine beeindruckende Zahl von etwa 13 Millionen Essen ergibt.

Für das Unternehmen ist Nachhaltigkeit kein Lippenbekenntnis. Die drei Dimensionen nachhaltiger Entwicklung - Ökonomie, Ökologie und Soziales - bestimmen das Handeln der Siemens AG. Mit grünen Technologien aus dem Siemens Umweltportfolio trägt das Unternehmen beispielsweise wesentlich zur Einsparung von CO2 bei.

Aber nicht nur mit Technik und Technologie leistet Siemens einen Beitrag zum Umweltschutz: In den Betriebsrestaurants der mehr als 60 Standorte in Deutschland werden täglich bis zu 60.000 Gäste bewirtet, das bedeutet jährlich etwa 13 Mio Gerichte, die ausgegeben werden. Aktionen wie die TERRA Nachhaltigkeitsinitiative sind Teil des Engagements. So wurde die Mitarbeiterverpflegung vor mehr als zwei Jahren auf Nachhaltigkeitspotenziale überprüft. Die Ergebnisse der Analyse wurden gebündelt und mittels der TERRA Nachhaltigkeitsinitiative im Rahmen von Aktionstagen den Mitarbeitern und Gästen der Betriebsrestaurants erlebbar gemacht.

An jedem ersten Donnerstag im Monat wird eine deutliche größere Auswahl vegetarischer Speisen angeboten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Zusammenhänge und Auswirkungen der Lebensmittelerzeugung informiert. So wurde beispielsweise der Verbrauch von Wasser im Zusammenhang mit der Produktion von Nahrungsmitteln anhand vieler Beispiele dargestellt, ebenso wie die Erzeugung von Treibhausgasen. Die Produktion tierischer Nahrungsmittel hat mit 18% einen sehr viel höheren Anteil an den globalen Treibhausgasemissionen, als die Erzeugung pflanzlicher Nahrungsmittel. 

Nach mehreren Test und verschiedenen Umfragen unter den Mitarbeitern startete TERRA im September 2011 in 50 Mitarbeiterrestaurants mit beachtlichem Erfolg. Viele Gäste machten ihre Zustimmung direkt an den Ausgaben, telefonisch oder per Mail deutlich und unterstützen seither die Initiative. Auch die anfangs ablehnenden Stimmen haben im Verlauf der vergangenen 8 Monate abgenommen.

Im November erhielt das Team von Restaurant Services, der unternehmenseigenen Organisation für gastronomische Dienstleistungen, den „Siemens Environmental Award 2011“ in der Kategorie „Umweltengagement“ für die Realisierung der TERRA Initiative.

Ein Angebot zu gestalten und ohne erhobenen Zeigefinger über Auswahl der Produkte und Gründe offen und transparent zu kommunizieren, trug maßgeblich zum Erfolg der Aktion bei. Dieser Veränderungsprozess wird inzwischen von vielen Gästen als ein richtiger Schritt zu zukunftsfähiger Mitarbeiterverpflegung verstanden und wahrgenommen. An den bisherigen Aktionstagen konnten jeweils bis zu 14 Tonnen CO2 eingespart werden.

Besonders wichtig war dem Management von Restaurant Services im Vorfeld auch die Einbindung der eigenen Mitarbeiter. Das gesamte Team, vom Küchenchef, über die Mitarbeiter an den Ausgaben bis hin zur Kassiererin wurden über die Absichten und Ziele der Initiative informiert und aufgeklärt über die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Produktion und Verteilung von Nahrungsmitteln und den ökologischen und sozialen Problemen entlang der spezifischen Wertschöpfungskette. Die Mitarbeiter müssten „mitgenommen“ werden und hinter der Idee stehen, so Thomas Donhauser (Leitung Restaurant Services), damit die neue Art der Angebotsgestaltung mit deutlich weniger Fleischgerichten zugunsten einer größeren Vielfalt alternativer Gerichte auf Akzeptanz bei den Gästen stößt. 

Aufgrund einer beachtlichen Nachfrage und der immer noch steigenden Akzeptanz soll die Initiative, die ursprünglich für den Zeitraum eines Jahres geplant war, anschließend fortgesetzt werden. 

„In Abstimmung mit meinen beiden Kollegen der Region Erlangen, Nürnberg und Fürth“, erläutert Leonhard Longequeue, Gebietsleiter für den Siemens-Distrikt Nordbayern, „werden wir nach Ablauf der Kampagne den Weg der Nachhaltigkeit weiter verfolgen und versuchen einen TERRA-Aktionstag als Dauereinrichtung zu etablieren. Der Trend ist deutlich erkennbar.“

So sollen auch in der Zukunft die Gäste der Siemens Mitarbeiterrestaurants über den wichtigen Zusammenhang von Fleischproduktion und -konsum und die daraus resultierenden Folgen für die Umwelt informiert und mit einem attraktiven Angebot zu nachhaltiger Ernährung animiert werden. 

 

 

Anschrift & Kontakt

Thomas Donhauser
Siemens AG
Siemens Real Estate
Asset Management
SRE DE AM RS

Siemensdamm 50
13629 Berlin, Deutschland
Tel.: +49 30 386-29750
Fax: +49 30 386-27790
E-Mail: thomas.donhauser@siemens.com